Gesundheitskritische Abbrucharbeiten
  • Startpunkt
  • News
  • Explodierte Fabrik: Gesundheitsgefährdende Abbrucharbeiten

Nach Explosion: Gefährliche Abbrucharbeiten

Fabrik-Ruine vor Rückbauarbeiten
Fabrik-Ruine vor Rückbauarbeiten, Bildquelle: organofluid.de

Nach der Explosion der Chemiefabrik der Firma Organo Fluid in Ritterhude stehen die ehemaligen Betreiber vor der Aufgabe, den Abbruch der Ruine zu bewerkstelligen. 

Da unklar ist, welche Stoffe bei der Explosion frei gesetzt wurden und ggf. das gesamte Gelände kontaminieren, fordern Bürgervertreter die "Einhausung" des Gebäudes und die Filterung der Abluft. Während die Anwohner so weitgehen geschützt wären stellen wir uns die Frage, wie die Arbeiter im Inneren der Einhausung auf ihre Gesundheit achten können. 

Unter Vollschutz mit Atemmaske einen Bagger oder andere Abbruch-Werkzeuge zu bedienen, ist natürlich erheblich aufwändiger als ohne diese Maßnahmen. 

Der Abbruch der Ruine wird so möglicherweise erheblich länger dauern und natürlich deutlich intensivere Kosten verursachen, was - gerade in Anbetracht des Totalverlustes einer ganzen Fabrik - sicher nicht im Sinne des ehemaligen Betreibers ist. Doch letztlich muss der Abbruch so gestaltet werden, dass keine weiteren Personen zu Schaden kommen.

Mehr Infos zum Rückbau in Ritterhude gibt es hier: Abbruch Chemiefabrik Ritterhude