News
  • Startpunkt
  • Neuigkeiten im Bereich Kernbohrung und Rückbau

Mumie entdeckt

Während der Abbrucharbeiten an einem leerstehenden Haus entdeckte ein Baggerfahrer die stark verweste und mumifizierte Leiche eines Mannes.

Das braucht man auch nicht unbedingt selbst erleben... weiterlesen

Durchdrehende Rüttelplatte

Wenn man EIN Mal nicht aufpasst, verselbstständigen sich die Dinge gerne... und dann sind die Geister, die ich rief, schwer zu bannen. 

Heute mal was Lustiges... weiterlesen

Kernbohrung im Höllenrand

Eine Kernbohrung in den "Höllenrand", den Rand des Chicxulub Kraters vor der Küste Mexikos, hat eine Tiefe von erstaunlichen 1335 Metern erreicht. Wohlgemerkt: 1335 Meter unter dem Meeresgrund. 

Der etwa 66 Millionen alte Krater... weiterlesen

14 Mio. Stunden Rückbau

Das ehemalige Kernkraftwerk Würgassen ist das erste deutsche AKW, das nun fast vollständig rückgebaut wurde. Trotz der enormen Summe von 1.200.000.000 Euro, die der Rückbau...
Weiterlesen...

Gesundheitskritische Abbrucharbeiten

Nach der Explosion der Chemiefabrik der Firma Organo Fluid in Ritterhude stehen die ehemaligen Betreiber vor der Aufgabe, den Abbruch der Ruine zu bewerkstelligen. 
Weiterlesen...

Goldsuche: Oft erst nach Kernbohrungen

Längst liegt das Gold nicht mehr "einfach so herum". Immer tiefer wird gegraben, gesprengt und: gebohrt. Die Kernbohrung ist heute ein wichtiges Element der Suche nach edlen Metallen und Mineralien.
Weiterlesen...

Gefährliche Abbrucharbeiten: Brand in der Nähe des Hamburger Flughafens

In der Nähe des Hamburger Flughafens ist am 19.06.2014, offenbar bei Schweißarbeiten im Rahmen eines Rückbaus, ein Feuer ausgebrochen.
zum Artikel: Brand bei Abbrucharbeiten

Abbrucharbeiten A59 - Angst vor Blindgängern

Die Abbrucharbeiten auf der A59 dauern an. Unter anderem werden sieben Brücken saniert - bedenkt man, dass täglich 80.000 Fahrzeuge die A59 nutzen, ist das bei den Brücken aus den 60er und 70er Jahren dringend nötig. Leider wurde damals beim Bau der Autobahn möglicherweise nicht gut genug aufgepasst - deswegen befürchten Experten, dass am Rand der Autobahn noch Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg liegen.  News Abbrucharbeiten A59 aufrufen

200 Meter tiefe Kernbohrung

Eine Kernbohrung dieses Ausmaßes ist eher selten: In Anröchte, NRW begann am 14. Oktober 2013 eine besonders tiefe Kernbohrung. Zweihundert Meter tief...

Weiterlesen …

Rückbau AKW Fessenheim

Um es gleich vorweg zu klären: Mit dem Rückbau des AKW Fessenheim in Frankreich hat alfa-bet Kernbohrservice aus Hattingen nichts zu tun. Wohl aber könnte es uns als Deutsche etwas angehen...

Weiterlesen …