Gewaltiger Abbruch von 300 Quadratkilometern
von D72

Gewaltiger Abbruch von 300 Quadratkilometern

Mit über 250 Kilometer länge ist der Pine-Island-Gletscher einer der größten und schnellsten Eisströme der Antarktis und sorgt gerade für einen Abbruch gigantischen Ausmaßes - in der Größe der Stadt Dortmund.

In solchen Dimensionen arbeitet bisher nur die Natur: die von uns erzeugten Bruchstücke sind bis zu 30 Tonnen schwer, dabei aber nur wenige Meter groß. Ganz anders zeigt sich die Kraft der Natur: Der Gletscher "kalbt", so nennt man es, wenn ein Stück abbricht und zu einem frei schwimmenden Eisberg wird.

Dieses neue Kalb wird wohl, wenn der 30 Kilometer lange Riss zum kompletten Abbruch in einem Stück führt, was angesichts der Klimaerwärmung sehr wahrscheinlich ist, die Größe Dortmunds haben. Man stelle sich vor, das gesamte dortmunder Stadtgebiet würde "abbrechen" und ins Meer stürzen: die Welle wird vermutlich gigantisch sein.

Wenn der Eisberg groß genug ist, erhält er einen Namen - ob er sich darüber freut oder lieber bei Mama geblieben wäre, können wir leider nicht sagen :-). Übrigens sorgt dieser Gletscher dafür, dass der Meeresspiegel alle acht Jahre um einen Millimeter steigt. Dass er kalbt, kommt daher, dass von unten wärmeres Wasser gegen das Eis Schelf gedrückt wird. Das ist ein ganz natürlicher Prozess.

Bildquelle: © NASA Ice Bridge

Zurück